Profile picture for user Sarah Nollau
Sarah Nollau

Anna Mader, Manager e-Procurement Tools, ProSiebenSat.1 Media SE

Warum Anna, Manager e-Procurement Tools, jeden Tag einen neuen Tischnachbarn an ihrem Schreibtisch hat und welches nachhaltige Projekt ihr besonders gefallen hat, erzählt sie heute im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview.

1. Wie motivierst du dich an einem Montagmorgen?

Das ist gar nicht so schwer, weil ich nette Kollegen habe. Dies ist übrigens auch ein Grund, warum ich zu ProSiebenSat.1 gekommen bin. In meinem vorherigen Job saßen meine Kollegen an unterschiedlichen Standorten, deswegen freue ich mich jetzt umso mehr, mit meinem Team im gleichen Büro zu sitzen. Außerdem sind wir Teil des Pilotprojekts New Work. Das heißt, wir sitzen alle in einem großen Büro zusammen und haben keinen festen Schreibtisch mehr. Jeder von uns sucht sich morgens einen neuen Platz. Dadurch habe ich jeden Tag einen neuen Kollegen an meiner Seite. Das macht es immer spannend, in die neue Woche zu starten.

2. Was machst du hier und wie sieht dein klassischer Arbeitsalltag aus?

Einen klassischen Arbeitsalltag habe ich gar nicht. Ich arbeite als Manager e-Procurement Tools im Einkauf. Das heißt, ich bin der technische Consultant, der unsere Kollegen im Einkauf und auf dem Campus unterstützt, unsere Tools zu nutzen, dazu zählen z.B. die von unseren strategischen Einkäufern genutzte Ausschreibungsplattform oder unser konzernweit eingesetztes Bestellsystem. Über die Ausschreibungsplattform registrieren wir Lieferanten, die an Ausschreibungen teilnehmen und ihre Angebote abgeben können. Unsere Kollegen können dann im Bestellsystem verfügbare Artikel und Dienstleistungen bestellen. Wir administrieren und warten diese Tools und setzen neue Funktionen um. Gleichzeitig evaluieren wir neue Einkaufs-Tools und führen diese dann ein.

3. Wie würdest du einem Kind deinen Job erklären?

 

Das ist richtig schwierig. Am einfachsten ist es vielleicht so: Zusammen mit meinen Kollegen kaufen wir Computer-Programme ein, die die Mitarbeiter von ProSiebenSat.1 zum Arbeiten benötigen. Bevor sie das Programm bekommen, testen wir es genau und schauen, welche Funktionen die Mitarbeiter noch gebrauchen könnten. Wenn sie mit der Software Probleme haben, kommen sie zu uns. Wir sprechen dann mit der Firma, die die Software hergestellt hat, oder mit den Kollegen aus der IT, um das Problem zu lösen.

4. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Eigentlich durch Zufall. Ich komme ursprünglich aus der Automobilindustrie und habe dort als strategische Einkäuferin gearbeitet. Als ich die Stelle bei ProSiebenSat.1 gesehen habe, wollte ich unbedingt dort hin, da ich mich schon länger in Richtung Consultant und Projektleitung im Einkauf spezialisieren wollte.

5. Was tust du für deine Work-Life-Balance?

Ich gehe gerne joggen und zum Yoga. Ich singe auch schon seit Jahren in verschiedenen Chören, wie beispielsweise dem Jazz/Pop Chor in München. Das ist ein guter Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch. Ab und zu unternehme ich auch etwas mit Kollegen, beispielsweise einen Spritz trinken gehen oder unsere legendäre Poker-Runde.

6. Ist in deinem Berufsleben schonmal etwas komplett schiefgelaufen, worüber du heute lachen kannst?

Etwas Gravierendes ist mir noch nicht passiert. Ich habe schon einmal eine E-Mail an den falschen Dienstleister geschickt. Das war natürlich peinlich, aber ich konnte alles klären.

7. Was war dein schönster Team-Moment?

Mein schönster Team-Moment war unser Sommer-Event. Wir waren zusammen beim Kanufahren auf der Altmühl. Wir hatten einen spannenden und wunderschönen Tag mit super Wetter und tollem Teamspirit.  Ein weiteres Highlight war für mich die konzernweite Einführung und Umsetzung der elektronischen Signatur E-SIGN. Durch die elektronische Signatur können Verträge schnell und unkompliziert per Klick unterzeichnet werden. Es wird kein Papier mehr ausgedruckt, verschickt und später wieder eingescannt. Der Absender eines E-SIGN-Vorgangs kann jederzeit sehen, in welchem Status sich der Vertrag befindet. Gerade wenn es schnell gehen muss, ist E-SIGN eine große Hilfe, da von überall mit dem Notebook, Tablet oder Handy gezeichnet werden kann – und schont zudem die Umwelt. Wir haben als Projektteam lange an der Einführung gearbeitet und ich finde es toll, dass immer mehr Kollegen nach der positiven Resonanz E-SIGN nutzen. Dadurch werden wir nachhaltiger und effizienter.

Du hast Lust, mit Anna zusammenzuarbeiten? Wir suchen Verstärkung in unserem Team! Alle offenen Jobs findest du hier.

Jobs finden!