Profile picture for user Sarah Nollau
Sarah Nollau

Auf der Piste der Digitalisierung

Als Geschäftsführer von 7Sports ist Stefan Zant bereits seit der ersten Idee zum Tochterunternehmen dabei. Die Business Unit ist angetrieben von der Leidenschaft zum Sport und der Digitalisierung. Als ehemaliger Profisportler bringt Stefan nicht nur fachliche Expertise mit. Für das dynamische Wachstum und die agile Digitalisierung beweist er die nötige Ruhe und einen kühlen Kopf.

Was für Stefan Zant aktiv als Sportler in der Deutschen Ski Nationalmannschaft begann, führt er nun strategisch in seinem heutigen Job als Geschäftsführer von 7Sports weiter. Die Leidenschaft zum Sport ist ihm stets geblieben. Stefan startete als Profisportler und war über 300 Tage im Jahr auf der ganzen Welt unterwegs – immer in winterlichen Gegenden versteht sich. Wenn in Deutschland die Badesachen und Sonnencreme aus dem Schrank geholt wurden, reiste Stefan nach Norwegen, um dort zu trainieren. Das Reisen lehrte ihn viel für das Leben. Das durch den Sport erlernte Zeitmanagement sowie der Umgang mit Druck kommen ihm heute in seinem Job bei ProSiebenSat.1 zugute.

 

Nach seiner Sportlerkarriere, einem Studium der Betriebswirtschaftslehre und sieben Jahren bei einer Unternehmensberatung fing er 2014 bei ProSiebenSat.1 als Leiter der Konzernstrategie an. Zunächst war er für die Strategieplanung und den Capital Markets Day verantwortlich und führte strategische Diskussionen auf Konzernebene. Aus dieser Rolle heraus bot sich ihm die Chance, seine Leidenschaft zum Sport und seinen strategischen Job zu vereinen. Mit der Gründung von 7Sports konnte er sein sportliches Interesse und seine Erfahrungen in seinen beruflichen Alltag einbinden und wurde Geschäftsführer des Tochterunternehmens von ProSiebenSat.1. Hier verantwortet er nun digitale Themen und den Aufbau des Portfolios.

 

In der wohl sportlichsten Business Unit der ProSiebenSat.1 Media werden alle Sportthemen gebündelt. Dies beinhaltet die Produktion und Redaktion von TV-Inhalten wie ran Football, ran eSports und ran Racing. Hinzu kommen physische Sportevents wie die BMW Open oder die ProSieben Winterspiele. Auch das Management von sportlichen Talenten, Athleten, Bundesligaspielern und Trainern fällt in den Zuständigkeitsbereich von 7Sports. Die Vielfalt der Themen spiegelt sich in einer Bandbreite digitaler Plattformen wider, die operativ von 7Sports gemanagt werden. Dazu zählen beispielsweise neben ran.de auch Sportdeutschland.TV, 90min, ran FIGHTING und YouSport.de. Die Kombination aus Sport und der Digitalisierung in den Medien reizte Stefan: „Die Medienlandschaft ist deswegen spannend, weil es die Branche ist, die im Vergleich zu anderen Branchen vollständig von der Disruption betroffen ist. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt, warum ich den Job machen wollte.“ Und so war Stefan schon von der ersten Idee bis zur Umsetzung von 7Sports dabei. Er stellte ein geeignetes Team auf, klärte die Verantwortlichkeiten für Prozesse und definierte das Business-Modell. Gerade weil die Digitalisierung nie still steht und agile Prozesse möglich macht, ist auch der Markt stetig in Bewegung. Stefan muss den richtigen Blick für Themen haben, die aktuell relevant sind und in der Zukunft den Markt bestimmen. „Da darf man sich nicht verrückt machen lassen!“, schmunzelt Stefan gelassen – eine Fähigkeit, die er schon als Profisportler gelernt hat.

Werde Teil von Stefans Team

Jobs finden!