Profile picture for user Katrin Dusel
Katrin Dusel

Die Faszination Adressable TV! Ein Interview mit Ann-Kathrin Jäger

Ann-Kathrin ist Teil des Addressable TV Teams bei ProSiebenSat1. In diesem Interview gibt sie spannende Einblicke in ihre tägliche Arbeit, berichtet wie sie bei ProSiebenSat.1 gelandet ist und was sie an der Technologie Addressable TV so fasziniert. 

Ann-Kathrin, wie müssen wir uns deinen Job als Junior Project Manager im Bereich Addressable TV Development & Partnerships vorstellen? 

Wir beschäftigen uns mit Themen rund um personalisierteTV-Werbung. Sprich: Wir sind dafür zuständig, dass ihr heute schon auf unseren Sendern im ganz normalen linearen TV (z.B. via Satellit) personalisierte Werbung bekommt – so wie man das bereits aus dem Internet kennt. Hier ist ProSiebenSat.1 europaweit führend und ich arbeite als Junior Project Manager gemeinsam mit unseren Entwicklerteams daran, Projekte in diesem Bereich umzusetzen.

Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Vor eineinhalb Jahren war ich auf der Suche nach einem innovativen Thema für meine Masterarbeit und bin bei meiner Recherche auf eine Pressemitteilung von ProSiebenSat.1 gestoßen, in der es um Addressable TV ging. Ich fand das Thema sehr interessant und konnte einen Experten von ProSiebenSat.1 für ein Interview gewinnen. Besagter Experte hat einige Monate später ein Team aufgebaut und ist heute mein Chef.

Addressable TV hört sich sehr innovativ an. Mit welchen Technologien arbeitet ihr dabei?

Bei Addressable TV handelt es sich tatsächlich um die innovativsten Werbeprodukte bei uns im Konzern. Kernidee der Produkte ist die Verbindung aus der Reichweitenstärke und Qualität des Fernsehens mit den Targeting-Möglichkeiten der digitalen Welt. Basis dafür ist eine Technologie die auf den TV-Geräten läuft und sich HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV) nennt. Mittels HbbTV können wir für die Zuschauer passende Werbung ausspielen.

Unser Team ist von der Business-Idee über die Planung bis hin zum Go Live der neuen Technologie mit einem ersten Kunden sind wir im Projektteam von Anfang an dabei – das finde ich super cool und macht sehr viel Spaß!

Wie sieht dein klassischer Arbeitsalltag aus?

Einen klassischen Arbeitsalltag gibt es bei uns nicht. Zwar stimmen wir uns jeden Morgen zu laufenden Projekten und ToDos ab, aber kein Tag gleicht dem anderen. Das ist einerseits spannend und andererseits manchmal auch herausfordernd, da man schnell auf Veränderungen reagieren muss, bspw. wenn die Technik nicht mitspielt oder sich Prioritäten ändern. So wird es allerdings auch nie langweilig oder zur Routine.

Kannst du uns Einblicke in ein spannendes Projekt von dir geben?

Wir haben einige Projekte, über die ich leider nicht so viel erzählen darf – das sind natürlich die spannendsten. Darüber hinaus arbeite ich gerade am Ausbau unserer Daten-Landschaft. Wie für alle Firmen sind Daten für uns enorm wichtig, denn sie sind essentieller Teil unserer digitalen Werbeprodukte. Dazu gibt es dann viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für Daten. Momentan bauen wir die Analyse-Basis aus, um die Qualität unserer Produkte und Services noch zu steigern und die Weiterentwicklungen voranzutreiben.

Wie würdest du dein Team beschreiben?

Unser Projekt-Team besteht erst seit Oktober 2019. Wir sind mit fünf Personen gestartet und sind seitdem gewachsen, genau wie unsere Entwicklerteams. Wir haben alle unterschiedliche Hintergründe, was uns dazu bewegt bei unseren Projekten über den Tellerrand zu schauen und kreative Lösungen „outside the box“ zu entwickeln. Der Umgang ist sehr partnerschaftlich. Jede Meinung ist wichtig und wird berücksichtigt, weshalb eine tolle Zusammenarbeit entsteht, in der jeder von dem anderen lernen kann und wir uns gegenseitig unterstützen.

Was ist das Besondere an deinem Team?

Das Besondere ist, dass wir wie ein kleines Start-Up im Konzern arbeiten und alle für das Produkt brennen. Wir glauben daran, dass Addressable TV mit eines der innovativsten Themen ist, die ProSiebenSat.1 gerade bietet. Und im europäischen Markt haben wir in diesem Umfeld auch absolut eine Vorreiterrolle. Dadurch, ist es sehr spannend seine eigenen Ideen einzubringen - für ein Projekt mit so großer Tragweite, das von unseren Kunden auch sehr gut angenommen wurde.

Wie müsste ein Talent aussehen, um bei euch ins Team zu passen?

In erster Linie sollte man unserem Produkt und unserer agilen Arbeitsweise gegenüber aufgeschlossen sein. Wir sind ein unkonventioneller Bereich, der mehr einem Start-Up als einem Konzern gleicht. Das benötigt viel Eigeninitiative, Flexibilität und Lust am Lernen, aber dadurch ist die Arbeit kurzweilig und sehr abwechslungsreich. Außerdem sollte man Spaß am Arbeiten mit interdisziplinären Teams und unterschiedlichen Fachbereichen mitbringen, da wir hier viele Anknüpfungspunkte haben.

Wenn du zurückblickst, was war dein schönstes Highlight in deiner Zeit hier bei ProSiebenSat.1?

Da gibt es einige Highlights. Angefangen damit, dass mein Interesse am Thema Addressable TV mir einen Job beschert hat, den ich anders vielleicht nie kennen gelernt hätte.

Meine Highlights bei ProSiebenSat.1 bisher sind sicherlich, dass ich aktuell ein internationales strategisches Projekt mitgestalten kann, bei dem man als Junior Project Manager in anderen Unternehmen wahrscheinlich nicht involviert worden wäre und dass wir für ein Daten-Projekt, das ich aktuell gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Abteilungen umsetze, gerade erst eine tolle Anerkennung von der Geschäftsleitung erhalten haben. Dass ich von Anfang an wichtige Aufgaben und Verantwortung übertragen bekommen habe und so viel bewirken kann, ist für mich super cool!

Wie würdest du die Kultur von P7S1 in drei Worten beschreiben? 

Herzlich, kreativ und innovativ.

Was hebt uns von anderen Unternehmen ab?

Bei ProSiebenSat.1 ist es egal, in welcher Abteilung du arbeitest! Jeder brennt für seinen Job und hat Lust etwas zu bewirken. Bei uns ist keine Aufgabe zu klein oder zu groß.

Waswäre dein Geheimtipp für einen neuen Kollegen?

Ich glaube der Geheimtipp für Leute, die jetzt anfangen, ist, dass man sich nicht scheuen sollte, abteilungsübergreifend Kollegen anzusprechen oder anzuschreiben. Hier kann sich jeder auf einen (virtuellen) Kaffee verabreden, um mehr über die andere Person und ihren Job zu erfahren. Jeder im Unternehmen ist sehr offen und Netzwerken ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur. 

Jobs finden!