Unser AdTech-Team ist der Stützpfeiler der digitalen Werbung bei P7S1. Ob hochskalierende Systeme zur Auslieferung von Video-Ads, die Steuerung von komplexen Ad-Servern oder die Realisierung von Ads auf hunderten von Websites, mobilen und TV-Apps: Unser Team von Spezialist:innen ist überall involviert. Andor ist Unit Director Technical Account Management und nimmt uns in diesem Interview mit in die Welt der Werbetechnologie.

Profile picture for user Katrin Dusel
Katrin Dusel

Die Welt der Werbetechnologie – ein Interview mit Andor Eggers

Unser AdTech-Team ist der Stützpfeiler der digitalen Werbung bei P7S1. Ob hochskalierende Systeme zur Auslieferung von Video-Ads, die Steuerung von komplexen Ad-Servern oder die Realisierung von Ads auf hunderten von Websites, mobilen und TV-Apps: Unser Team von Spezialist:innen ist überall involviert. Andor ist Unit Director Technical Account Management und nimmt uns in diesem Interview mit in die Welt der Werbetechnologie.

 

Lieber Andor, wir freuen uns sehr, heute mit dir über deinen Job zu sprechen, denn du arbeitest in einem besonders spannend Berufsfeld bei P7S1. Was machst du genau?

Danke, dass ich die Gelegenheit bekomme, mein Team und mich vorzustellen. Ich bin Andor Eggers, seit knapp drei Jahren im AdTech-Bereich der Seven.One Media und als Unit Director für technisches Account Management zuständig. Dabei leite ich ein kleines Team, das sich um die Integration von Werbemitteln kümmert.

Was steckt denn hinter dem Begriff AdTech?

Der Bereich AdTech, also Advertising Technology, ist in erster Linie dafür verantwortlich, dass die Werbung, die wir verkaufen, über die von uns eingesetzten Tools und Systeme funktioniert. Und zwar auf dem großen Bildschirm, aber auch auf mobilen Geräten. Wir sorgen also dafür, dass Nutzer:innen zielgerichtet die passende Werbung auf unseren Webseiten, Apps oder auf Joyn ausgespielt bekommen.

Wie ist euer Team aufgestellt?

In unserem Bereich arbeiten circa 40 Mitarbeiter:innen. Mein Team Technical Account Management besteht aus Ad Manager:innen, Projektmanager:innen, außerdem einem Ad-Server-Guru, der sich mit Ad-Server-Systemen auskennt, sowie einem Kollegen, der die programmatische Verantwortung trägt und technische Anbindungen vornimmt. Ergänzt wird dies durch unseren Dashboard-Zuständigen. Allein im letzten Jahr haben wir als Team somit über zwanzigtausend Werbemittel manuell geprüft: Auf die Spezifikation, auf die GDPR-Makros und auf Datenschutzkonformität.

Welche Alleinstellungsmerkmale bietet der AdTech-Bereich?

Bei uns läuft alles zusammen! Wir sind eine Art Bibliothek und Sammelstelle für verwandte Abteilungen. (lacht) Wer also gerne in interdisziplinären Teams und an der Schnittstelle vieler Bereiche agiert, ist hier genau richtig. Wir arbeiten in einem agilen System mit klarer Projektstruktur und agilen Tools. Außerdem haben wir durch die Bereitstellung von Streams zu unseren Produkten einen Weg gefunden, wie wir die Kommunikationswege zu unseren Stakeholdern verschlanken können. So bleiben alle zu jeder Zeit up to date.

 

Was erwartet dich an einem typischen Arbeitstag?

Wir haben flexible Arbeitszeiten, daher kann jede:r Mitarbeiter:in die Arbeitszeit an das Privatleben anpassen. Ich starte meist relativ früh, anderen Kolleg:innen später. Wenn ich also meinen Tag beginne, öffne ich zuerst mein Dashboard, um zu sehen, ob es irgendwelche Fehler gibt, die ich mit meinem Team besprechen muss, sodass wir dem Problem gemeinsam auf den Grund gehen können. Wir haben eine tägliche Teambesprechung, in der es um aktuelle Aufgaben und Probleme geht, sodass jede:r auf dem gleichen Stand ist. Vor allem im Homeoffice ist uns dieser Austausch sehr wichtig, da man sich gerade nicht schnell etwas über den Schreibtisch hinweg zurufen kann. (lacht) Im Laufe des Tages werden mögliche Probleme analysiert, wir beraten uns mit Agenturen, und natürlich tausche ich mich auch mit den anderen Bereichen aus und bin in verschiedenen Gremien aktiv.

Darfst du ein Projekt anteasern, an dem ihr aktuell arbeitet?

AdTech ist der Dreh- und Angelpunkt für viele Dinge und wir wollen vor allem die benachbarten Abteilungen unterstützen. Hier geht es beispielsweise um die Standardisierung von Produkten oder die Investition in Werbeformate. Wir wollen unser Engagement im Daten-Bereich ausweiten. Wer an dieser Stelle allerdings hellhörig wird und sich angesprochen fühlt oder mehr erfahren will, der kann sich gerne mal in unserem Jobportal umsehen!

Heißt das, dass dein Team gerade auf der Suche nach Unterstützung ist?

Genau. Wir suchen eine:n AdTech Advertising Expert, also jemanden, der sich gut mit Werbetechnologien auskennt – idealerweise mit dem Schwerpunkt Automatisierung, denn künftig möchten wir diverse Prozesse bei uns automatisieren. Die Person sollte also mit Ad-Servern vertraut sein.

Mal provokant gefragt: Was ist das Besondere bei euch? Also warum sollte man sich gerade bei euch bewerben?

Bei uns hat man die Freiheit, sich selbst zu verwirklichen – und das ist nicht nur eine Floskel. (lacht) Wir sind ein entspanntes Team, das aber trotzdem sehr zielorientiert arbeitet. Das Besondere an dieser Stelle ist, dass man hier den eigenen Fingerabdruck hinterlassen und langfristig einen großen Beitrag zum Erfolg des gesamten Unternehmens leisten kann. Man hat im Bereich Automatisierung alle Möglichkeiten, unser Team zu unterstützen. Eine grüne Wiese also, auf der man sich austoben kann. Dabei fokussiert man sich auf Zukunftsthemen und die eigene persönliche Entwicklung.

Das klingt nach einem Traumjob! Gibt es irgendetwas bei euch, das man bei anderen Unternehmen nicht bekommt?

Wenn wir jetzt im Büro wären, würde ich natürlich sagen Kaffee, viel Entertainment und natürlich das Lächeln der einzelnen Kolleg:innen. (lacht) Wir haben ein sehr homogenes Verhältnis zueinander und gehen wirklich gerne zur Arbeit. Auch nach der Arbeit gehen wir gerne mal zusammen was trinken und was noch viel wichtiger ist: Bei uns wird niemand zurückgelassen. Wenn jemand Probleme hat, kümmern wir uns immer gemeinsam darum und versuchen, als Team eine Lösung zu finden, deshalb lautet unser Credo #oneteam!

Vielen Dank, Andor, für deine Zeit und die Einblicke in die Welt der Werbetechnologie.