Profile picture for user Sarah Nollau
Sarah Nollau

Nicole Marggraf, Chefreporterin bei taff, ProSiebenSat.1 TV Deutschland

Einen 300-Kilo-Braunbären als Interviewpartner? Davon kann unsere heutige Kandidatin im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview einiges erzählen. Nicole ist Chefreporterin bei taff in der ProSiebenSat.1 TV Deutschland und verrät uns, wo sie ihren tierischen Interviewpartner getroffen hat.

1. Wenn du dir einen Film- oder Seriencharakter aussuchen könntest: welcher wärst du gerne?

Wenn ich irgendwo mitmischen dürfte, dann wäre es bei „Gossip Girl“. Die Serie finde ich toll. Da kann ich mich zwischen zwei Charakteren einfach nicht entscheiden: entweder Blair Waldorf oder Serena van der Woodsen. Beide sind super cool, toll gestylt, spinnen die übelsten Intrigen und haben trotzdem ein gutes Herz. Außerdem spielt es in New York City. Da wäre ich gerne einmal Teil der Gang gewesen.

2. Was wolltest du als Kind werden?

Da gab es immer zwei Richtungen. Entweder etwas mit Sprachen und Reisen oder Ärztin. Letzteres hat leider nicht geklappt, weil ich kein Blut sehen kann. Deshalb habe ich mich dann relativ schnell auf Journalismus fokussiert.

3. Was machst du jetzt?

Ich bin Chefreporterin bei taff. Den Job finde ich sehr spannend und abwechslungsreich, weil taff ein sehr breites Themenspektrum abdeckt. Es werden sowohl ernste Themen wie Katastrophen und menschliche Schicksale als auch skurrile Promis behandelt. Wenn wir zum Beispiel tagesaktuelle Themen bearbeiten, gehen wir morgens in die Konferenz und überlegen, welche der Themen wir gut bebildern können. Danach gehe ich in die Recherche, schreibe einen Text und gehe in den Schnitt. Das kann dann auch schon mal ganz schön stressig werden, da der Beitrag um 17 Uhr live gehen muss.  Ein weiterer großer Part sind Eigendrehs. Das heißt, ich schlage Themen vor, die für taff relevant sind, gehe dann selbst auf Dreh und setze das Thema in einem Beitrag um. Eines meiner Highlights war ein Dreh in Moskau letztes Jahr. Ich habe ein russisches Ehepaar getroffen, das einen 300-kg-Braunbär als Haustier hielt. Als ich mit meinem Kameramann vor diesem Bären saß, haben wir gehofft, dass er gute Laune hat. (lacht) Das war ein hohes Berufsrisiko, aber wir haben es beide überlebt. (lacht)

4. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Ich bin hier über Umwege gelandet. Ich hatte vorher schon relativ viel gemacht, war bei Spiegel TV, bei InTouch, also viel Klatsch und Tratsch und Reportagen. Irgendwann war klar, dass ich gern nach München wechseln möchte. Da war taff bei ProSieben als eines der erfolgreichsten Boulevard-Magazin meine erste Wahl.

5. Was liebst du an ProSiebenSat.1?

Ich finde ProSiebenSat.1 als Sendergruppe sehr innovativ. Wir haben wahnsinnig spannende Formate, in denen man sich kreativ ausleben kann. Besonders das Sendermotto von ProSieben – „We love to entertain you“ – leben wir bei taff. Wir sind nicht nur sehr gut darin, Unterhaltung zu machen, wir sind auch sehr unterhaltsam. Es macht einfach wahnsinnig viel Spaß und deshalb arbeite ich so gerne hier.

6. Was glaubst du, wie dein Job in fünf Jahren aussehen wird?

Ich denke, mein Job als Chefreporterin wird sich gar nicht so stark ändern. Ich hoffe, dass Menschen auch in Zukunft gerne gut erzählte Geschichten hören und sehen möchten. Was sich aber gerade schon massiv ändert, ist das Fernsehverhalten. Dadurch wird sich noch viel mehr Richtung Online und On-Demand verlagern. Daher bin ich sehr gespannt, was auf uns zukommt.

7. Was ist dein Geheimtipp in München?

Wenn man nach München zieht, wird einem im Vorfeld immer das berühmte Umland angepriesen. Und ich muss sagen: Ich mag München, aber ich liebe das Umland. Ich bin im Sommer wahnsinnig gern am Tegernsee in einem kleinen Strandbad in Bad Wiessee. Dort ein bisschen herumpaddeln und das Bergpanorama genießen, finde ich wundervoll.

Du hast Lust, mit Nicole zusammen zu arbeiten? Wir suchen Verstärkung in unserem Team! Alle offenen Jobs findest du hier.

Jobs finden!