Sibel Wunschel

Marko Braovac, Trainee Finance, ProSiebenSat.1 TV Deutschland

Als Finance-Trainee rotiert Marko alle drei Monate in verschiedene Abteilungen und bekommt so einen einmaligen Blick hinter die Kulissen von ProSiebenSat.1. Was er dabei genau macht und warum er seinen Chef „Schatz“ nennt, erzählt er euch im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview.

1. Wie motivierst du dich an einem Montagmorgen?

Das fällt mir nicht schwer: Im Zug auf den Weg zur Arbeit lege ich mir direkt einen Plan zu Recht, was meine To Do’s für die nächsten Tage sind und was ich privat vorhabe. Das gibt mir einen Motivationsschub für die ganze Woche.

2. Was machst du hier und wie sieht dein klassischer Arbeitsalltag aus?

Einen klassischen Arbeitsalltag habe ich nicht. Ich bin für 18 Monate Finance-Trainee bei ProSiebenSat.1 und rotiere alle drei Monate in verschiedene Finanzabteilungen innerhalb des Unternehmens. Dadurch reicht mein Arbeitsspektrum von klassischen Controlling-Tätigkeiten, wie z.B. das Erstellen von Reportings und Durchsprachen von Budgets, bis hin zu Prozessoptimierungen oder Entwicklung von Software-basierten Tools. Was aber nie fehlen darf, ist der Kaffee in der Früh. Der gehört zu meinem morgendlichen Ritual, egal in welcher Abteilung ich bin. (lacht)

3. Wie würdest du einem Kind deinen Job erklären?

Meine Kollegen und ich prüfen, wie viel Geld wir bei ProSiebenSat.1 mit unserem Geschäft verdient haben. Gleichzeitig versuche ich über meinen Telerrand hinauszublicken und so viel wie möglich über ProSiebenSat.1 zu lernen. Das heißt konkret: Welche verschiedenen Geschäftsbereiche haben wir und was passiert dort konkret?

4. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Nach meinem Master an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin und einigen Praktika hatte ich bereits eine klare Vorstellung davon, wie mein zukünftiger Arbeitgeber aussehen sollte: modern, mit spannenden Geschäftsbereichen und der Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. Fängt man dann an zu suchen, stößt man ganz schnell auf ProSiebenSat.1.

5. Was tust du für deine Work-Life-Balance?

Ich spiele im Verein Fußball. Obwohl ich dreimal die Woche Training habe, kann ich das sehr gut mit der Arbeit vereinbaren. Durch die Flexibilität bei den Arbeitszeiten kann ich früher kommen und nach erledigten Aufgaben auch rechtzeitig beim Training sein.

6. Ist in einem Berufsleben schonmal etwas komplett schief gelaufen, worüber du heute lachen kannst?

(lacht) Naja, ein Unternehmen ist durch mich noch nicht pleite gegangen. Aber eine witzige Geschichte habe ich trotzdem: Während eines Praktikums habe ich meiner Freundin eine E-Mail geschrieben mit den Einleitungsworten „Hallo Schatz“. Das Problem war, dass meine Freundin und mein damaliger Vorgesetzter sehr ähnliche Nachnamen hatten – und ich die Mail aus Versehen an meinen Chef geschickt habe. Nach ein paar Stunden habe ich dann eine Antwort bekommen mit dem Betreff „Falscher Empfänger 😉“. Glücklicherweise konnten wir beide darüber lachen!

7. Was war dein schönster Team-Moment?

Definitiv das Sommerfest. Dort habe ich mit meinen Kollegen, Vorgesetzen und auch anderen Mitarbeitern in einer sehr entspannten Atmosphäre gefeiert und sowohl die letzten Monate als auch das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Der Tag fing schon sehr gut mit einem konzerninternen Fußballturnier an und hat dann in der Nacht mit einem etwas längerem Absacker geendet…

 

Du hast Lust, mit Marko zusammenzuarbeiten? Alle offenen Jobs findest du hier.

Jobs finden!