André Henning, Director VAT Operations, ProSiebenSat.1 Media SE

Als Director VAT ist André in Steuerfragen ständig ein gefragter Mann - im wahrsten Sinne des Wortes. Privat verbringt er seine Zeit gerne mit zwei ganz unterschiedlichen Hobbies. Welche das sind und was ihn an ProSiebenSat.1 begeistert, erzählt André im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview.

1. Wie motivierst Du Dich an einem Montagmorgen?

Das ist für mich einfach, weil es an jedem Tag gleich ist: Ich freue mich in der Früh schon darauf, meinen Kleinen vom Kindergarten abzuholen. Es gibt nichts Schöneres, wenn er mir beim Abholen freudestrahlend entgegenkommt.

2. Was machst Du hier und wie sieht Dein klassischer Arbeitsalltag aus?

Ich bin für alles in Sachen Umsatzsteuer zuständig, also einen Spezialbereich in der Steuer. Mein Arbeitsalltag sieht im Grunde so aus: Ich werde gefragt: „André, kannst Du mal hier draufschauen?“ „Ist die Rechnung in Ordnung? Können wir die so stellen?“ „Ist der Steuersatz richtig?“ „Kannst Du mal vorbeikommen?“ Das ist mein typischer Arbeitstag.

3. Wie würdest Du einem Kind Deinen Job erklären?

Einem Kind zu erklären, dass es Steuern gibt, ist schon schwierig. Dass es dann noch direkte und indirekte Steuern gibt, Verkehrs- und Verbrauchssteuer… das führt nicht sehr weit. Ich würde es anders probieren: Ich kümmere mich darum, dass auf den Rechnungen, die wir rausschicken, und den Rechnungen, die wir bekommen, alles korrekt ist.

4. Wie bist Du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Das war im Grunde genommen ganz einfach: Ich war früher bei einer großen internationalen Beratungsgesellschaft und hatte von daher schon mit ProSiebenSat.1 zu tun. Irgendwann hieß es: Wir kennen Dich, Du kennst uns, willst Du nicht zu uns kommen? Für mich war die Sache schnell klar, weil ProSiebenSat.1 einfach so vielseitig ist. Hier haben wir nicht nur Werbeumsätze, wir haben Produktionsumsätze, Lizenzein- und verkauf, e-Commerce, Studio71, Streaming-Dienste… – viel mehr als nur ein Geschäftsmodell. Ich wusste sofort: Da muss ich hin.

5. Was tust Du für Deine Work/Life-Balance?

Ich mache gern Fitness und gehe gerne Laufen. Mit einer Kollegin habe ich hier auch eine Laufgruppe organisiert. Mein zweites Hobby, das ich aus der Jugend mitgenommen habe, ist Computerspielen. Ich war früher in Clans unterwegs und wir haben Turniere ausgerichtet. Das hängt mir immer noch nach und das wird wahrscheinlich auch noch länger so bleiben. Vor allem spiele ich „Diablo“, „FIFA“ und „Call of Duty“.

6. Ist in Deinem Berufsleben schon einmal etwas komplett schiefgelaufen, worüber Du heute lachen kannst?

Wenn man einen Steuerrechtler fragt, ob im Beruf schon mal etwas schiefgelaufen ist, dann heißt es ja ganz schnell: Endstation Stadelheim, das ist ein Gefängnis in München … aber ich hab eine ganz witzige Geschichte: Nach dem Laufen mit der Laufgruppe habe ich einmal festgestellt, dass ich meine Wechselhose nicht dabei hatte. Ich hatte lediglich noch eine Bermuda-Sporthose und habe mir riesige Gedanken gemacht, weil ich den ganzen Tag viele Meetings mit Geschäftsführern hatte. Wie das wohl ankommen würde? Aber tatsächlich hat es keinen Menschen interessiert.

7. Was war Dein schönster Team-Moment?

Es gibt so viele tolle Momente mit den Kollegen, weil die Leute einfach super sind. Sicher ein Highlight (unter vielen) war der 7. Platz beim ProSiebenSat.1 Europe Cup 2015, unserem firmeninternen Fußballturnier, das jährlich die Kollegen aus ganz Deutschland zusammenbringt. Das kommt so nie wieder. Ich könnte noch viele weitere „Enjoy-the-little-things-Momente“ aufzählen: Beispielsweise kann ich mich jederzeit auf die Unterstützung meiner KollegInnen verlassen, die auch ungefragt mal Sachen übernehmen.

Du hast Lust, mit André zusammenzuarbeiten? Wir suchen Verstärkung in unserem Team! Alle offenen Jobs findest du hier.

Jobs finden!